RSS

Die Therapie – Sebastian Fitzek

Ein Wartezimmer, die zwölfjährige Josy wird vom Arzt ins Behandlungszimmer geführt. Sie ist die Tocher des bekannten Psychaters Viktor Larenz, als die Tür zum Behandlungsraum geschlossen wird, weiß er, dass er sie nie wieder sehen wird.

Dr. Larenz spürt eine Vorahnung, das etwas mit seiner Tochter geschehen ist und versucht aus der hübschen Sprechhilfe Maria herauszubekommen, was geschehen ist. Es gibt jedoch keinen Hinweis darauf, das Josy überhaupt in der Praxis des berliner Arztes Dr. Grohlke war. Dr. Grohlke ist bereits der 22. Arzt den Larenz aufsucht um die mysteriöse gesundheitliche Verschlechterung seiner Tochter zu diagnostizieren.

Josy plötzliches Verschwinden bleibt ungeklärt.

Vier Jahre nach dem Praxisbesuch flüchtet sich Larenz in ein Ferienhaus und kapselt sich ab, bis ihn eine schöne Unbekannte besucht. Sie wird von Alpträumen verfolgt und mysteriösen Wahnvorstellungen und will sich von Dr. Larenz therapieren lassen.

Die Paralellen zwischen ihren Träumen und dem verschwinden seiner eigenen Tochter werden immer mehr zur grausigen Realität. Die Therapie wird immer mehr zu einem Verhör und bringt eine psychologische Krankheit ans Tageslicht. Das dramatische Verschwinden seiner Tochter und die hübsche Frau, die ihn besser zu kennen scheint als ihm lieb ist. Durch die neuen Erkenntnisse aus der Therapie, wird der Fall um Josy Larenz wieder aufgerollt und die Polizei ermittelt erneut und findet belastendes Material.

Was ist mit Josy passiert? Wurde sie entführt? Lebt sie noch oder wurde sie ermordet? Diese Fragen folgen einem bis ans Ende des Buches, erst dann wird dieses Psycho-Geflecht gelöst. Jeder ist zu verdächtigen bis sich zum Schluß herrausstellt wer die schöne Unbekannte ist und was tatsächlich grauenvolles passiert ist.

Das Debüt von Sebastian Fitzek ist spannend und fesselnd, Seite um Seite wird geblättert und an eine Lesepause ist hier nicht zu denken. Seine Schreibweise bannt den Leser zwischen die einzelnen Worte und weckt das Verlangen mehr zu lesen.

Die Therapie ist kein gewöhnlicher Thriller, sondern so aufregend, dass sogar die Seiten vor Spannung zittern. Der deutsche Autor hat sich mit seinem Debütroman auf Anhieb ein Plätzchen im Olymo des feinden psychologischen Thrillers gesichert. (Bild am Sonntag)

 

3 Antworten zu “Die Therapie – Sebastian Fitzek

  1. fleischfee

    Mai 27, 2012 at 04:14

    Das Amokspiel von dem Autor ist auch super!

     
    • Dominique

      Mai 27, 2012 at 18:42

      Ja auf jeden Fall! Habe alle von ihm gelesen. Das Kind kommt auch Ende des Jahres ins Kino

       
      • fleischfee

        Mai 28, 2012 at 16:53

        Ich hab das nur zufällig gelesen, weil ich ins Krankenhaus musste und meine Schwester mich noch mit Lesestoff aus Ihrem Bücherregal versorgt hat.

         

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: