RSS

Der Kindersammler – Sabine Thiesler

Italien – in einer der schönsten Gegenden der Welt, der Toscana, verschwindet der kleine Felix.

Die Eltern Anne und Harald, wollen die Suche nach ihrem Sohn nicht aufgeben und nicht ohne ihn wieder nach Deutschland fahren. Nach einiger Zeit müssen sie jedoch erkennen, dass das Leben weitergehen muss und sie nicht länger in der Toscana bleiben können.
Anne kann auch zehn Jahre nach seinem Verschwinden, keine Ruhe finden und beschließt auf eigene Faust wieder an den Ort zurückzukehren. Sie will die Hoffnung nicht aufgeben oder zumindest ein paar Antworten auf ihre Fragen finden.

Sie kauft sich ein romantisches Haus mit einer Mühle und einem schönen Garten mit Teich.  Der charismatische deutsche Verkäufer, der bereits seit vielen Jahren in die Toscana ausgewandert ist, hilft ihr bei den Reparaturen rund ums Haus.
Anne fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen und vertraut ihm bereits nach kürzester Zeit blind, eventuell ist das jedoch ein großer Fehler.
Sie ahnt nicht, das der engelsgleiche Mann noch eine weitere Seite hat, die sie zu Antworten führt, nach denen sie seit zehn Jahren sucht.

Der Kindersammler - Sabine Thiesler

 

Sabine Thiesler versteht sich darauf dem Leser den Atem zu rauben. „Der Kindersammler“ ist ein absoluter Page Turner und nicht nur beim ersten Mal. Es fällt beim Lesen schwer auch nur die kleinste Unterbrechung zuzulassen, so sehr fesselt sie den Leser an die Geschehnisse.
Nach dem (für meinen Geschmack etwas zu langem) Aufbau der Story, kommt die Spannung dann aber geballt auf einen zu. Mit teilweise schrecklicher Genaugkeit und Detailtreue, erlebt man die traurige Geschichte in der so wunderschönen Toscana. Diese Gegensätze, die aufeinander treffen, fügen sich perfekt in die Story ein und lassen einen das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.
Teilweise mit Gänsehaut, habe ich dieses Buch gelesen und war komplett gefesselt.

Ein absolutes MUST READ!

 

2 Antworten zu “Der Kindersammler – Sabine Thiesler

  1. Sarah

    Juni 25, 2014 at 15:43

    Kann dir nur zustimmen. Habe das Buch selber schon gelesen. Wollte es wegen dem zu langsamen Aufbau allerdings schon wieder zur Seite legen. Nach einigen weiteren Seiten konnte ich es dann aber nicht mehr aus der Hand geben.

     
  2. Dominique

    Juni 25, 2014 at 17:19

    ja, ich stand auch kurz vorm Aufgeben, aber normaler Weise lese ich auch jedes Buch durch

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: